Thore Debor

Das Engagement für die Verbindung von Kultur und Nachhaltigkeit spielen seit geraumer Zeit eine bedeutende Rolle im Berufs- und Alltagsleben von Thore.

Ausgangspunkt bildet die Initiierung des lunatic Festivals in Lüneburg, das ab dem Jahr 2006 eine Nachhaltigkeitsstrategie in der Verein implementierte und seitdem als Labor und Inspirationsquelle für zukunftsfähige Ansätze fungiert.

Nach dem Studium der Angewandten Kulturwissenschaften und einem Umzug nach Hamburg erfolgte die Gründung des Think Tank ZÜNDWERKE, aus dem u.a. das 1. BarCamp „GreenMusicEvent“ im Kulturhaus III&70 resultierte. Zuvor wurde Hamburgs erster Carrot Club Mob im April 2011 erprobt, dessen Ansätze bei der ClubMob Reihe im Monkeys Music Club im Winter 2016 eine Neuauflage erlebte.

Inzwischen arbeitet Thore seit 2012 als Geschäftsführer des Clubkombinat Hamburg e.V. und treibt unter anderem Projekte für Ressourceneffizienzprogramme, Ökostrombezug für Musikspielstätten und die Kategorie „Green Club / Green Festival“ beim Hamburger Club Award weiter voran.

Menü