Leitfaden zur Einführung eines Energie- und Umweltmanagementsystems bei nationalen und internationalen Grossveranstaltungen vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) und dem Umweltbundesamt (UBA)

Großveranstaltungen verursachen Umweltauswirkungen und Kosten. Durch Maßnahmen der verschiedensten Art können diese negativen Auswirkungen – soweit wie möglich – vermieden oder minimiert werden. Praktische Beispiele vieler Einzelmaßnahmen enthalten bereits der Leitfaden für die umweltgerechte Organisation von Veranstaltungen des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit oder der Leitfaden für umweltfreundliche Sportgroßveranstaltungen „Green Champions“. Eine systematische Ermittlung, Bewertung und Verringerung der Umweltauswirkungen ist jedoch nur im Rahmen eines Systems möglich, das eine Informations-, Planungs- und Kontrollfunktion beinhaltet. Die neue Energiemanagementnorm EN16001 oder ein formelles Umweltmanagementsystem, vorzugsweise nach der europäischen Öko-Audit-Verordnung EMAS, bieten den Rahmen hierfür …

Menü
Infoportal
close slider